Donnerstag, 11. Februar 2016

Oh je ... eine Chloë

Oh je, weil sich schwarze Sachen so schlecht fotografieren lassen und weil ich auch bei dieser Jacke aus der La Maison Victor (Ausgabe 1 Herbst 2014) mit der Größe Probleme habe.


Den Stoff habe ich bei Jippel in Flensburg gefunden. Ein sehr schönes, schwarzes Etwas mit Kupfer Sprenkeln.


Ich war kurz davor die Jacke gar nicht zu zeigen. Allerdings würde es mich interessieren, ob nur ich diese Größen Probleme habe. Fallen die Sachen in diesen tollen Heften größer aus als bei anderen Schnittmustern?

Den Schnitt habe ich ein bisschen verändert. Die 3/4 langen Ärmel sind nicht so ganz mein Ding, deshalb habe ich sie verlängert. Ein bisschen hochgekrempelt gefallen sie mir nun ganz gut. Außerdem habe ich die Taschen weg gelassen, da die Jacke nicht gefüttert ist.
Leider gehört die Jacke noch nicht zu meinen absoluten Lieblingen, aber vielleicht gewöhnen wir uns aneinander, wenn erst einmal eingetragen ist.
Wenn ich das nächste Mal etwas aus einer La Maison Victor nähe, schneide ich eine Nummer kleiner zu. Bis es so weit ist, verlinke ich meine Jacke beim RUMS und freue mich auf eure Tipps.



Dienstag, 9. Februar 2016

Geliebtes Sockengarn ♥

Ich bin süchtig nach Garnen und schönen Socken. Schade, das ich nur zwei Füsse habe ;0)
Wenn ich neue Socken hier oder bei Instagram zeige, kommt immer die Frage mit welchem Garn ich stricke.


Schönes Sockengarn findet man in jedem Wollladen. Leider ist die Auswahl oft nicht so groß. Deshalb laufe ich von Laden zu Laden und suche mir die richtigen Farben zusammen.



Es ist schade, dass es kaum Hersteller gibt die alle meine Lieblingsfarben im Sortiment haben. Glücklicherweise kann man die Wolle verschiedener Fabrikate gut mischen, wenn die Lauflänge und die Maschenprobe übereinstimmt.
Meine Socken sind alle mit 4 fädigem Garn gestrickt. Da beim Muster stricken mit mehreren Fäden immer ein Faden mitgeführt wird, sind sie unheimlich warm.


Bei den Pünktchen Socken habe ich Garne von vier Herstellern verwendet. Am bekanntesten sind wahrscheinlich Regia von Schachenmayr (Gelb) und Meilenweit von Lana Grossa (Beige). Ich liebe das Grün und Orange von Super Soxx (Lang & Co), die Farben sind  schön gedeckt und nicht so knallig. Beide Farben habe ich schon oft verstrickt. Petrol und Türkis sind von Lang Yarns. Das Garn heißt Jawoll superwash.

Diese vier Hersteller verwende ich am häufigsten. Diese Garne habe alle die gleiche Lauflänge von 210 m/5o g, bzw. 420 m/100 g. Die Maschenproben laut Hersteller variieren ein bisschen und liegen zwischen 28-30 Maschen und 40-42 Reihen bei 10 cm x 10 cm. Ich finde das Garn von Lang Yarns fühlt sich ein bisschen feiner an, lässt sich aber trotzdem gut kombinieren.
Die Qualitäten sind super. Selbst nach häufigem Tragen und Waschen sind die Farben und die Passform klasse und die Socken fühlen sich immer noch weich an. Löcher habe ich so gut wie nie.


Auch bei diesen Socken habe ich zwei Hersteller gemixt. Gelb und Beige = Meilenweit  von Lana Grossa, Orange = Super Soxx von Lang & Co

Hinter Jawoll und Super Soxx steht das Schweizer Unternehmen Lang Yarns aus Reiden. Seit 1867 stellt die Familie Lang Garne her, die in die ganze Welt exportiert werden. Das Garn Jawoll (50 g Knäuele) gibt es in 55 uni Farben und besteht aus 75% Schurwolle und 25% Polyamid. Leider habe ich auf der Seite meine Lieblingsfarben von Super Soxx (100 g Knäuele) nicht mehr gefunden. Aber ich habe schon eine alternative gefunden (s.h. unten).

Regia (75% Schurwolle und 25% Polyamid) ist sicher eine der bekanntesten Sockengarne. Die Firma Schachenmayr wurde 1822 in Sarlach gegründet. Anscheinend war sie die erste Firma, die einen Perlonfaden eingesetzt hat, damit das Garn strapazierfähiger wird. 1992 wurde die Firma an das englische Unternehmen Coats verkauft. Seit Anfang letzten Jahres gehört es zu Aurelius. Das Garn Regia gibt es zum einen als 100 g Knäuele (ca. 30 uni Farben) und als 50 g Knäule (ca. 40 uni Farben). Leider habe ich bei meinem letzten Besuch in einem Wollladen erfahren, dass immer mehr Farben aus dem Sortiment genommen werden.

Und dann verstricke ich noch Meilenweit von Lana Grossa. Über das Unternehmen, dass seinen Firmensitz in Bayern hat, kann ich nichts weiter berichten. Von Meilenweit gibt es ca. 20 Farben, die als 100 g Knäule angeboten werden.

Glücklicherweise habe ich von Lydia vom Blog Wollige Zeiten einen Tipp bekommen ...


Aus Dänemark kommt dieses schöne Garn. Das Unternehmen Filcolana wurde 1972 gegründet und hat öfter den Besitzer gewechselt. Seit 2009 ist  Nanna Gudmand-Høyer die Inhaberin. Das Garn arwetta classic gibt es in in 71 uni Farbtönen !!!!! Es besteht aus 80 % Superwash Merino Wolle und 20 % Nylon. Leider sind die 50 g Knäuele (210 m/50 g) etwas teurer als die oben vorgestellten Garne. Da ich die Wolle erst am Wochenende bekommen habe und ich am Sonntag auf der Formland in Dänemark war, konnte ich sie noch nicht ausprobieren. Allerdings habe ich auf Instagram schon ein positives Feedback bekommen.

Im März ist in Köln die Handarbeit und Hobby Cologne. Ich bin gespannt was es dort zu entdecken gibt.

Ich hoffe ich habe euch mit den Informationen nicht zusehr überfallen, aber ich fand es unheimlich interessant etwas über die Garne und ihre Hersteller zu recherchieren.
Natürlich gibt es noch viel mehr Hersteller und ich würde mich freuen, wenn ich Tipps von euch bekomme.
Von günstigen Garnen bin ich nicht so angetan. Den Preis merkt man leider in der Quallität. Die Wolle ist meistens nicht so weich und wird nach dem Waschen noch fester.

Baumwollgarne werdet ihr bei mir auch nicht finden. Ich habe einmal ein paar Socken damit gestrickt und war nicht begeistert, das Garn fühlte sich nach dem Waschen sehr fest an. Im Sommer trage ich lieber gekaufte Socken.

Ich wünsche allen, die bunte Socken stricken, dass sie schöne Garne entdecken und dafür nicht zuweit fahren müssen. Einige große Versandhändler bieten verschiedene Hersteller an, so dass man eine schöne Auswahl hat. Bei kleinen Händlern kann das mit dem Bestellen etwas schwierig sein, da sie immer 10 Knäuele pro Farbe abnehmen müssen und nicht immer alle Hersteller im Sortiment haben.

Nächste Woche geht es weiter, dann werden Bündchen gestrickt und Muster ausprobiert.






Sonntag, 7. Februar 2016

Socken stricken leicht gemacht

Jeden Tag trudeln bei mir Socken-Strick-Fragen ein. Ihr möchtet wissen mit welcher Wolle ich stricke, woher die Anleitungen und Muster kommen, was man machen muss, damit aus einem Muster eine Socke wird, wie ich die Bumerangferse stricke ohne das Löcher entstehen und ob ich meine Socken verkaufe.
Die letzte Frage ist schnell beantwortet ... NEIN, ich verkaufe keine Socken, aber ich gebe gerne Tipps und Tricks weiter und meine erste Anleitung wird es diesen Monat bei DaWanda gebe.



Ich bin total begeistert von den vielen netten Kommentaren und beobachte auf Insatgram gespannt, dass meine Socken eine Inspiration für andere sind.



Da so großes Interesse am Socken stricken besteht, gibt es bei mir eine neue kleine Serie. An den nächsten Dienstagen beantworte ich hier eure Fragen.



Ich hoffe ich kann damit noch mehr Menschen begeistern , aber Achtung: Socken stricken macht süchtig.



Über weitere Fragen würde ich mich sehr freuen.







Samstag, 6. Februar 2016

Two piece outfit

Black is beautiful ♥ Und meine Tochter erst recht. Ich glaube ich muss noch öfter für sie nähen. Der Zweiteiler aus schwarzen Sweatshirtstoff von Stoff & Stil steht ihr auf jeden Fall unheimlich gut.



Und dann diese coolen Selfies.
Der Schnitt für Top und Rock sind schön einfach und beide Teile schnell genäht.


Anscheinend hatten beide Models Spaß an dem Outfit aus der La maison Victor Ausgabe Nov-Dez 2015.
Ich hatte beide Teile in Größe 36 genäht und musste den Rock um einige Zentimeter abnähen. Richtig perfekt sitzt er in der Taille immer noch nicht. Vielleicht wär eine Größe kleiner besser gewesen. Den nächsten Rock nähe ich ihr mit Reißverschluss und Schlitz ;0), dann sitzt er hoffentlich perfekt.

Vielen Dank an Rieke, dass ich ihr Fotos verwenden darf ♥


Donnerstag, 4. Februar 2016

Strick Cardigan

Ist bei euch auch so mieses, fieses Wetter? Bei uns stürmt und regnet es seit Tagen. Meine Stimmung sinkt langsam Richtung Keller und auch die Fotos wollen nicht so richtig gelingen.
Wenigstens ist mir warm und kuschelig, denn vor Weihnachten habe ich mir einen Martina Cardigan von We are knitters gestrickt. Nachdem ich den Black Friday verpasst hatte, habe ich mich um so mehr gefreut als ich zwei Tage später die Packung 30% günstiger bekommen habe ;0) We are knitters hat oft Rabatt Aktionen, wer ihnen auf facebook folgt wird darüber informiert. 
In der Tüte war alles was man für die Jacke braucht. Wunderschöne Wolle, Stricknadeln, die Anleitung, eine Sticknadel und ein Label.
Mit Nadelstärke 8 und einer guten Anleitung war das Teil schnell gestrickt.


Allerdings hat mir der Kragen nicht gefallen, deshalb habe ich noch ein paar Reihen mehr gestrickt.


Am Ärmel kann an leider sehen, dass ich die Jacke schon öfter an hatte. Ich hoffe das Garn löst sich nicht noch weiter auf.


Der Schnitt ist schön schlicht und deshalb sicher auch für Anfänger interessant.


Was echt sonderbar ist, es ist keine Größe angegeben. Man kann an den Maßen nachmessen ob sie vielleicht passt. Ich trage bei Oberteilen Größe 40, dass scheint aber auch die obere Grenze zu sein.


Die Raglanpasse sitzt ein bisschen knapp. Trotzdem liebe ich die Jacke ♥
Die Farbe ist ein schönes, warmes Kamel. Leider habe ich sie gerade nicht mehr gefunden.
Bitte nicht täuschen lassen. Die Wolle wird als Petite Wool und dünn angeboten, dünn heißt bei mir Nadelstärke 3 und nicht 8!!!

Ich mache heute wieder beim RUMS mit und schaue mir gleich einmal an, was die anderen Mädels gemacht haben.




Montag, 1. Februar 2016

Februar Moodboard ♥

Gestern Rückblick ... heute Vorschau.

* nächstes Wochenende fahre ich zur Formland und freue mich darauf viele Blogger zu treffen
* meine erste Sockenanleitung wartete auf Fertigsetellung
* neues Garn wird ausprobiert und angefangene Socken beendet
* neue Kleidung muss noch fotografiert werden


* und dann geht es für einen Tag nach Berlin ... Informationsveranstaltung an der HTW mit der große Tochter

Ich glaube mir wird nicht langweilig :0)



Sonntag, 31. Januar 2016

Monatsrückblick

Schwups ... schon ist der erste Monat um. Der Januar war bei mir sehr stricklastig, was euch aber anscheinend nicht gestört hat. Vielen Dank für eure netten Kommentare.


Die Planung für Februar steht schon. Neben neuen gestrickten Sachen gibt es auch einige genähte Kleidungsstücke ... lasst euch überraschen.