Dienstag, 7. Mai 2013

Yummi


Während meine Strickjacke ganz schnell wächst ... sie besteht ja auch nur aus zwei Teilen ;0), genieße wir die Sonne und "Schweizer Götterspeise". Letztes Jahr (?) habe ich auf einem Schweizer Blog  diese leckere Kreation gefunden: schichtweise Zwieback, Rhabarberkompott und Vanillepudding in ein Glas fühlen, kühl stellen und genießen ... Yummi!!!!

Am Sonntag hatten wir auf einmal zwei Hunde. Dieses nette Exemplar tauchte plötzlich in unserem Garten auf ...


(leider) wurde er nachmittags von der Polizei abgeholt und glücklicherweise wieder nach hause gebracht. Ich glaube wenn es Richtung Tierheim gegangen wäre hätten wir gestreikt ;0).


Kommentare:

  1. Sieht wirklich lieb aus. Hatte er gar keine Telefonnummer am Halsband? Als Emma einmal im Wald auf Rehjagd gegangen ist, war ich superfroh über die Plakette an ihrem Hals und als ich sie 3!!!! Stunden später wieder bei mir hatte. LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der nette Besucher wahr halsbandlos. Mittlerweile wissen wir das er Aaron heißt ;0). So ein lieber Kerl♥
      Liebe Grüße
      Kerstin

      Löschen
  2. Oh, was für ein lieber Wauzi :O) Gut, daß seine Menschen wieder gefunden wurden!
    Die Götterspeisenvariante klingt super lecker :O)))
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ja, mein Grosi (Oma) hat auch immer diese Götterspeise gemacht. Allerdings mit Apfelmus. Oh ich hab es so gemocht als Kind :). Sie hat es in einer grossen Gratinform gemacht, damit es für alle genug gab. Das war dann oft ein vollwertiges Abendessen und nicht nur ein Dessert :).

    AntwortenLöschen
  4. ... das rezept klingt ja seeeehhhhrrr lecker ;-)

    viele ❤-liche grüße
    marion

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kerstin,
    Dein Blog gefällt mir!
    Liebe Grüße,
    Verena

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine netten Worte♥