Montag, 12. Mai 2014

12 von 12 im Mai oder "Mon dieu..."

er spricht nur französisch.
Damit meine ich den Austauschschüler meiner Tochter, der seit gestern Abend bei uns wohnt. Er ist wirklich unheimlich nett, aber die Konversation ist schon ein "bisschen" anstrengend.

Aber bevor ich hier weiter mit meinem rudimentären französisch Kenntnissen rum stotter, mein Tag in 12 Bildern, denn heute ist der 12. und da heißt es bei Frau Kännchen 12 von 12 :0)

Mein heutiges Tagesmotto ... hätte ich gewusst wie es weiter geht, wär ich gleich wieder ins Bett gegangen!

 

Das Frühstücksfoto ist wegen Müdigkeit ein wenig Überbelichtet, da hilft auch kein Bildbearbeitungsprogramm.


Anschließend mit dem Hund die morgentliche Waldrunde gedreht. Was für ein Wetter.



Den Einkauf erledigt ...


und Neles gelben Stoff gefärbt. Die Wunschfarbe ist schwarz. Dazu später noch mehr!


Tapfer habe ich mich an meine Abrechnung vom letzten Jahr gesetzt und nach 3 Stunden total erledigt den Stift beiseite gelegt ...


Neles Stoff sieht inzwischen so aus ...


Ok, den Bezug muss ich wohl neu nähen :0(.

Schnell das Mittagessen gekocht ....


um dann von unserem netten kleinen Franzosen zuhören, dass er nur ganz wenig isst und eigentlich gar keinen Hunger hat. Na, vielleicht klappt es mit dem Abendbrot, das aus dem aufgewärmten Mittagessen besteht.

Ganz begeistert bin ich von seinem schönen Gastgeschenk ... yummi ...


Bevor ich das Töchterchen mit dem Franzosen zum Tanzen gefahren habe, noch einen kleinen Abstecher in Riekes Schlafzimmer ;0). Sie ist für eine Woche ins Wohnmobil gezogen.


Dann schnell nach Lübeck düsen und den Göttergatten abholen ...


Und wenn ich gleich mit schreiben fertig bin, setzte ich mich mit der neuen Burda aufs Sofa und überlege ob ich wirklich dieses schöne Teil nähen möchte ...


Wahrscheinlich schlafe ich dabei ein, weil ich schon den ganzen Tag müde bin.

Vielleicht sehen wir uns nachher ein Video auf französisch an ... mit deutschem Untertitel ;0)

Ich wünsche euch einen schönen Abend. À bientôt 


Kommentare:

  1. Wart's ab, was sich da entwickeln kann, wenn die Tochter Austausch mit Frankreich macht: Mir hat es einen französischen Schwiegersohn & eine kleine Mademoiselle beschert ( es ist so süß, wenn sie jetzt mit dem Papa parliert ).
    Schön zu wissen, dass du auf dem Sofa sitzend an mich denkst - ich tu es jetzt auch!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Ich war in Frankreich und England und da hat niemand für mich Deutsch gesprochen. Verwöhnt den Moniseur also nicht zu fest :)

    AntwortenLöschen
  3. Bonjour! Also wettertechnisch sah es hier sehr ähnlich aus – aber die französischen Leckereien haben mir gefehlt!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  4. die tunika ist ja süüüüüüüüß...ist das die neue burda? lg mickey

    AntwortenLöschen
  5. Französische Austauschschüler sprachen auch zu meiner Zeit immer nur französisch und haben nichts gegessen. ;)
    Die Tunika sieht gut aus, ich habe gerade Lust, Baumwollstoffe zu vernähen. Schau' ich mir mal an!

    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Französische Austauschschüler sprechen mit ihren Gasteltern am liebsten gar nicht. Und Essen (vor allem Frühstück) wird sowieso überbewertet.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine netten Worte♥